UA-78662422-1
© Psychologische Praxis Benjamin Becker - 2016 - Impressum
Praxis für kognitive Verhaltenstherapie Sportpsychologie & Coaching Benjamin Becker
Was ist Sportpsychologie? Nachdem   bislang   sportmedizinische   Erkenntnisse   und   trainingswissenschaftliche   Elemente   die   Grenzen   des   Machbaren   beim menschlichen   Körper   und   beim   Training   ausgeleuchtet   haben,   bietet   es   sich   an,   die   Psyche   in   den   Fokus   der   Betrachtung   und   der Betreuung   zu   stellen,   also   jenen   Bereich,   dem   man   über   Jahrzehnte   hinweg   nur   sehr   wenig   oder   überhaupt   keine   Bedeutung   im Kontext sportlicher Leistungen einräumen wollte. Die   Fokussierung   richtet   sich   dabei   auf   psychische   Prozesse   und   deren   Einfluss   auf   die   Leistung   des   Sportlers   und   der   gesamten Mannschaft.   Das   Bewusstsein   eigener   Erfahrungen,   Verhaltensmuster   und   Denkstrategien   bietet   dem   Sportler   die   Möglichkeit   zur Bewertung seiner Leistung und zur Optimierung seiner Leistungen. Übergeordnete   Aufgabe   ist   die   Unterstützung   des   Sportlers   oder   Mannschaft,   um   einen   Zustand   optimaler   Leistungsfähigkeit   zu erreichen   und   aufrechtzuerhalten.   Denn   nicht   nur   der   Körper   entscheidet   über   Sieg   und   Niederlage,   sondern   insbesondere   die Psyche. Zur   erfolgreichen   Ausübung   des   Sports   gehört   auch   das   Wissen   und   das   Training   über   das   Beherrschen   von   Erregungszuständen, die Bearbeitung von Blockaden und das Bewältigen von Fehlleistungen, Misserfolgen sowie Krisen. Sportpsychologische     Betreuung     beinhaltet     das     Coaching     der     einzelnen     Athleten,     des     Teams     sowie     des     Trainers. Sportpsychologisches   Coaching   versteht   sich   als   professionelle   Beratung   und   Begleitung   von   SportlerInnen,   Teams   und   Trainern bei der Ausübung komplexer Handlungen, mit dem Ziel optimale Ergebnisse zu erzielen. Coaching    im    Sport    konzentriert    sich    auf    die    persönliche    Beratung    zur    Verbesserung    strategischer,    taktischer    und    sozialer Kompetenzen    für    die    Lösung    von    schwierigen    Aufgaben.    Im    Fokus    steht    dabei    die    Klärung    und    Bewältigung    sportlicher Anforderungen. Weiterhin    befasst    sich    sportpsychologisches    Coaching    auch    mit    den    persönlichen    Anliegen,    wie    berufliche    oder    soziale Fragestellungen   und   Aufgaben   des   Athleten.   Coaching   ist   hierbei   als   zeitlich   begrenzte,   professionelle   Klärungshilfe   zu   betrachten. Coaching   soll   Athleten,   Trainer   und   Teams   dazu   befähigen,   Probleme   und   Herausforderungen   eigenverantwortlich   und   zielführend zu lösen. Elemente der Sportpsychologie: Individuelle sportliche und persönliche Karriereplanung Sportpsychologische Persönlichkeits- und Leistungsdiagnostik Psychoregulation        des        körperlichen        und        psychischen        Aktivierungs-        und        Entspannungszustandes        durch Konzentrationsübungen, Entspannungsverfahren, Mentales Training Coaching des Trainers bezogen auf Teamentwicklung, Kommunikation, Didaktik, Coachingverhalten, etc. Rehabilitative Verfahren nach Verletzungen oder sportspezifischen Erkrankungen realistisches und leistungsorientiertes Zielsetzungstraining, Übungen zur Zielerreichung Leistungsdiagnostik und -motivation Training der Kompetenzerwartungen und der Wettkampfkompetenz Selbstgesprächsregulation, Angstbewältigungsstrategien Sportpsychologische Persönlichkeitsberatung und Selbsterfahrung Intervention bei sportlichen Krisen Systemische Teamentwicklung, Bewältigung von Teamkonflikten Intervention bei sportspezifischen psychosozialen Problemstellungen (z.B. sportinduzierte Essstörungen, Burnout, etc.) Kommunikationsanalyse, gezielte Förderung kommunikativer Strukturen Mentale    Wettkampfvorbereitung,    Visualisierungstraining    durch    die    Vermittlung    spezifischer    und    individuell    entwickelter Techniken und Methoden Analyse der Mannschaftsstruktur, Vermittlung von Interventionstechniken zur Optimierung der Mannschaftsdynamik Systemorientierte Beratung von Mannschaften und Vereinen Lösungsorientierte Einzelgespräche Begleitung auf Wettkämpfen, Sportpsychologisches Coaching bei besonderen Wettkampfveranstaltungen Sportpsychologie für Kinder und Jugendliche Im   Kindes-   und   Jugendalter   werden   die   wesentlichen   Voraussetzungen   für   eine   mögliche   Sportkarriere   geschaffen.   Nicht   zuletzt dadurch,   dass   die   Pubertät   und   die   Adoleszenz   die   kritischste   Phase   für   einen   sportlichen   Dropout   beinhaltet,   ist   eine   gezielte sportpsychologische Förderung sinnvoll und erstrebenswert. Neben   der   sportlichen   Karriereplanung   und   der   Spezifizierung   sportlicher   Fähigkeiten   und   Fähigkeiten   gibt   es   für   Kinder   und Jugendliche    im    Leistungssport    eine    Mehrfachbelastung.    Diese    bezieht    sich    auf    die    Erwartungen    bezüglich    den    schulischen Leistungen,     die     emotionale     und     sozial-kognitive     Entwicklung     des     jungen     Menschen     und     eine     Beeinträchtigung     durch jugendtypischen Entwicklungsaufgaben. Demzufolge   kommt   der   sportpsychologischen   Betreuung   von   Kindern   und   Jugendlichen   im   Leistungssportbereich   besondere Bedeutung zu. Dabei weisen die Inhalte starke Parallelen zu den Elementen und Methoden für erwachsene SportlerInnen auf. Die Zielsetzungen für jugendliche Sportler fokussieren sich insbesondere auf: Entwicklung von Selbstvertrauen und Selbstbehauptung Motivation und positive Energie Entwicklung und Förderung von Vorstellungsvermögen individuelle Wettkampfplanung Steigerung der mentalen Kompetenz Konstruktion der eigenen persönlichen und sportlichen Identität Beratung der Eltern und des sozialen Bezugsystems Bitte berücksichtigen Sie, dass die Kosten für eine sportpsychologische Betreuung nicht durch die Krankenversicherung abgedeckt sind. Sportpsychologische Leistungen sind entweder privat oder über einen Sportverband zu finanzieren. Gerne berate ich Sie dazu.
Bitte beachten Sie, dass Sportpsychologie keine Leistung der Krankenversicherung darstellt. Eine Finanzierung muss entweder persönlich oder über die entsprechenden Sportverbände erfolgen. Gerne berate ich Sie hierzu und informiere Sie über die zu erwartenden Kosten.
Sportpsychologie für den Leistungssport
Was ist Sportpsychologie? Nachdem       bislang       sportmedizinische       Erkenntnisse       und trainingswissenschaftliche        Elemente        die        Grenzen        des Machbaren     beim     menschlichen     Körper     und     beim     Training ausgeleuchtet   haben,   bietet   es   sich   an,   die   Psyche   in   den   Fokus der    Betrachtung    und    der    Betreuung    zu    stellen,    also    jenen Bereich,   dem   man   über   Jahrzehnte   hinweg   nur   sehr   wenig   oder überhaupt   keine   Bedeutung   im   Kontext   sportlicher   Leistungen einräumen wollte. Die   Fokussierung   richtet   sich   dabei   auf   psychische   Prozesse   und deren   Einfluss   auf   die   Leistung   des   Sportlers   und   der   gesamten Mannschaft.        Das        Bewusstsein        eigener        Erfahrungen, Verhaltensmuster   und   Denkstrategien   bietet   dem   Sportler   die Möglichkeit   zur   Bewertung   seiner   Leistung   und   zur   Optimierung seiner Leistungen. Übergeordnete   Aufgabe   ist   die   Unterstützung   des   Sportlers   oder Mannschaft,   um   einen   Zustand   optimaler   Leistungsfähigkeit   zu erreichen   und   aufrechtzuerhalten.   Denn   nicht   nur   der   Körper entscheidet    über    Sieg    und    Niederlage,    sondern    insbesondere die Psyche. Zur   erfolgreichen   Ausübung   des   Sports   gehört   auch   das   Wissen und         das         Training         über         das         Beherrschen         von Erregungszuständen,   die   Bearbeitung   von   Blockaden   und   das Bewältigen von Fehlleistungen, Misserfolgen sowie Krisen. Sportpsychologische    Betreuung    beinhaltet    das    Coaching    der einzelnen       Athleten,       des       Teams       sowie       des       Trainers. Sportpsychologisches   Coaching   versteht   sich   als   professionelle Beratung   und   Begleitung   von   SportlerInnen,   Teams   und   Trainern bei   der   Ausübung   komplexer   Handlungen,   mit   dem   Ziel   optimale Ergebnisse zu erzielen. Coaching     im     Sport     konzentriert     sich     auf     die     persönliche Beratung   zur   Verbesserung   strategischer,   taktischer   und   sozialer Kompetenzen    für    die    Lösung    von    schwierigen    Aufgaben.    Im Fokus    steht    dabei    die    Klärung    und    Bewältigung    sportlicher Anforderungen. Weiterhin   befasst   sich   sportpsychologisches   Coaching   auch   mit den      persönlichen      Anliegen,      wie      berufliche      oder      soziale Fragestellungen   und   Aufgaben   des   Athleten.   Coaching   ist   hierbei als   zeitlich   begrenzte,   professionelle   Klärungshilfe   zu   betrachten. Coaching    soll    Athleten,    Trainer    und    Teams    dazu    befähigen, Probleme     und     Herausforderungen     eigenverantwortlich     und zielführend zu lösen. Elemente der Sportpsychologie: Individuelle sportliche und persönliche Karriereplanung Sportpsychologische                  Persönlichkeits-                  und Leistungsdiagnostik Psychoregulation      des      körperlichen      und      psychischen Aktivierungs-        und        Entspannungszustandes        durch Konzentrationsübungen,                   Entspannungsverfahren, Mentales Training Coaching    des    Trainers    bezogen    auf    Teamentwicklung, Kommunikation, Didaktik, Coachingverhalten, etc. Rehabilitative       Verfahren       nach       Verletzungen       oder sportspezifischen Erkrankungen realistisches                     und                     leistungsorientiertes Zielsetzungstraining, Übungen zur Zielerreichung Leistungsdiagnostik und -motivation Training         der         Kompetenzerwartungen         und         der Wettkampfkompetenz Selbstgesprächsregulation, Angstbewältigungsstrategien Sportpsychologische           Persönlichkeitsberatung           und Selbsterfahrung Intervention bei sportlichen Krisen Systemische         Teamentwicklung,         Bewältigung         von Teamkonflikten Intervention        bei        sportspezifischen        psychosozialen Problemstellungen     (z.B.     sportinduzierte     Essstörungen, Burnout, etc.) Kommunikationsanalyse,                gezielte                Förderung kommunikativer Strukturen Mentale     Wettkampfvorbereitung,     Visualisierungstraining durch      die      Vermittlung      spezifischer      und      individuell entwickelter Techniken und Methoden Analyse      der      Mannschaftsstruktur,      Vermittlung      von Interventionstechniken           zur           Optimierung           der Mannschaftsdynamik Systemorientierte      Beratung      von      Mannschaften      und Vereinen Lösungsorientierte Einzelgespräche Begleitung       auf       Wettkämpfen,       Sportpsychologisches Coaching bei besonderen Wettkampfveranstaltungen Sportpsychologie für Kinder und Jugendliche Im      Kindes-      und      Jugendalter      werden      die      wesentlichen Voraussetzungen    für    eine    mögliche    Sportkarriere    geschaffen. Nicht   zuletzt   dadurch,   dass   die   Pubertät   und   die   Adoleszenz   die kritischste   Phase   für   einen   sportlichen   Dropout   beinhaltet,   ist eine     gezielte     sportpsychologische     Förderung     sinnvoll     und erstrebenswert. Neben   der   sportlichen   Karriereplanung   und   der   Spezifizierung sportlicher   Fähigkeiten   und   Fähigkeiten   gibt   es   für   Kinder   und Jugendliche    im    Leistungssport    eine    Mehrfachbelastung.    Diese bezieht    sich    auf    die    Erwartungen    bezüglich    den    schulischen Leistungen,   die   emotionale   und   sozial-kognitive   Entwicklung   des jungen       Menschen       und       eine       Beeinträchtigung       durch jugendtypischen Entwicklungsaufgaben. Demzufolge    kommt    der    sportpsychologischen    Betreuung    von Kindern   und   Jugendlichen   im   Leistungssportbereich   besondere Bedeutung   zu.   Dabei   weisen   die   Inhalte   starke   Parallelen   zu   den Elementen und Methoden für erwachsene SportlerInnen auf. Die    Zielsetzungen    für    jugendliche    Sportler    fokussieren    sich insbesondere auf: Entwicklung von Selbstvertrauen und Selbstbehauptung Motivation und positive Energie Entwicklung und Förderung von Vorstellungsvermögen individuelle Wettkampfplanung Steigerung der mentalen Kompetenz Konstruktion    der    eigenen    persönlichen    und    sportlichen Identität Beratung der Eltern und des sozialen Bezugsystems Bitte berücksichtigen Sie, dass die Kosten für eine sportpsychologische Betreuung nicht durch die Krankenversicherung abgedeckt sind. Sportpsychologische Leistungen sind entweder privat oder über einen Sportverband zu finanzieren. Gerne berate ich Sie dazu.
© Psychologische Praxis Benjamin Becker - 2016 - Impressum
Sportpsychologie